Was der Neusammler über Münzen wissen sollte!

Münzen zu sammeln bereitet Freude. Vor allem zu Beginn einer Sammlung kann es hilfreich sein, sich selbst einige essentielle Frage zu stellen.

Was ist meine Motivation um eine numismatische Münzsammlung zu starten und wo liegen mein Interessen?

Gründe dafür eine Münzensammlung zu starten, könnten unterschiedlicher nicht sein. Mag der eine aus einer Faszination für Geschichte zu sammeln beginnen, so kann man sich mit Numismatik ebenso eine alternative Anlageform z.B. in Form von Goldmünzen schaffen. Viele sind fasziniert von der kunstvollen Münzgestaltung und werden dadurch zum Sammeln angeregt. Ein Geschichtsinteressierter legt seinen Fokus auf antike Münzen, weil ihn beispielsweise römische Kaiser faszinieren. Andere konzentrieren sich aufgrund ihrer detailgetreuen Gestaltung auf Salzburger Gepräge. Oft auch ist die Verbundenheit zur Heimat oder der Geburtsstadt ein guter Grund zu  sammeln. Ist man sich erst einmal über seine Motive im Klaren, so beginnt man am besten damit sich über die Sammeloptionen im jeweiligen Interessensgebiet zu informieren.

Gibt es ausreichend Literatur zu meinem Wunschthema?

Ist Literatur zu einem gewissen Bereich vorhanden, erleichtert sich das Sammeln enorm. Nehmen wir hierfür die Salzburger Münzgeschichte als Beispiel: Dr. Helmut Zöttl hat mit seinem 2009 veröffentlichen Doppelband zu Salzburger Münzen nicht nur eine herausragende Zusammenfassung der Stadtgeschichte veröffentlicht, sondern auch ein umfassendes Register an bisher bekannten Salzburger Geprägen inkl. Abbildungen herausgebracht. Die beiden Bände bieten dem Sammler somit nicht nur eine Übersicht über vorhandene Münzen, sondern geben ebenso Auskunft über Seltenheit, Erhaltung und geschichtlichen Hintergrund.

Habe ich einen vertrauensvollen und seriösen Händler, der mich beraten kann?

Besonders wichtig ist ein erfahrener Münzenhändler, welcher bei den Anfängen einer Münzsammlung beratend zur Seite steht. Im „Haus der Antiquitäten“ beraten wir seit über 30 Jahren laufend Münzinteressierte und können dank unserem umfassenden Sortiment verschiedenste Sammeloptionen anbieten. Des Weiteren betreuen wir Sammlungen, indem wir auf Basis einer Fehlliste, Angebote zur Erweiterung der Sammlung im Rahmen des individuellen Budgets erstellen. Gegebenenfalls vertreten wir unsere Kunden auch auf Auktionen, um ein gewünschtes Stück zu ersteigern. Vertrauen und Seriosität sind hier das um und auf. Ein gut sortierter Händler mit einem umfangreichen Münzangebot, der auch als Ansprechpartner bei Fragen fungiert, ist essentiel für jeden Sammler und kann den Start in die eigene Sammlung  sowie die laufende Erweiterung enorm erleichtern.

Wie in etwa sieht mein Budget aus?

Möchte man mehr Geld in Numismatik investieren oder doch lieber klein anfangen? So oder so kann Münzen sammeln große Freude bereiten und eine nachhaltige Anlage sein. Eine durchdachte und vollständige Sammlung mit Kleinmünzen kann ebenso eine nachhaltige Wertanlage sein, wie beispielsweise eine vollständige Taler-Sammlung eines bestimmten Salzburger Erzbischofs. Hier zählt abermals: Um die Vollständigkeit und eine optimale Zusammenstellung Ihrer Sammlung zu gewährleisten, sind Literatur zum Thema sowie ein vertrauensvoller und beratender Münzexperte wichtige Begleiter.

 Wo bewahre ich meine Münzen auf und wie gehe ich damit um?

Die Aufbewahrung von Münzen ist von großer Wichtigkeit. Münzen beispielsweise in Plastikalben aufzubewahren, ist leider ein viel zu häufig praktizierter Fehler. Die Weichmacher im Kunststoff können auf Dauer schädlich für die Münzen sein und sind im Sinner der Werterhaltung tunlichst zu vermeiden. Unserer Ansicht nach wäre die ideale Aufbewahrung entweder ein PVC freies Album oder eine Münzbox mit Schubfächern, in welchen man die Münzen einsortieren kann. In Letzterer erhalten die Münzen eine natürliche Patina und werden von äußerlichen Einflüssen geschützt. Darüber hinaus bietet eine Box die Möglichkeit der einfachen Umschlichtung bei Neuerwerbungen und ist außerdem eine attraktive Methode zur Präsentation Ihrer Sammlung. Bei so manchem Sammler ist bereits die hochwertig verarbeitete Box selbst ein Attraktion und lässt auf einen umso wertvolleren Inhalt schließen!

Im Umgang mit den Münzen gibt es lediglich eine Grundregel: Putzen Sie ihre Münzen nicht und greifen Sie diese nach Möglichkeit stets nur am Rand an! Vor allem Silbermünzen werden mit der Zeit dunkler – das ist völlig normal und sogar wünschenswert. Mehr zur Patina können Sie hier nachlesen. Bei Fragen, kontaktieren Sie immer zuerst ihren Münzfachmann und lassen Sie sich auführlich beraten.

Ein wichtiger Hinweis, welchen wir unseren Kunden gerne mitgeben, ist es, die Beschreibung der Objekte zusätzlich immer getrennt von den Münzen selbst aufzubewahren. Sollte Ihnen Ihre Sammlung, aus welchen Gründen auch immer, abhanden kommen, ist eine Dokumentation Ihrer Wertanlage in Bezug auf die Versicherung sehr wichtig.

Gerne beraten wir Sie bei numismatischen Fragen. Während Salzburger Münzen zu unserem Spezialgebiet zählen, können wir Ihnen zusätzlich ein umfassendes Sortiment an verschiedensten Geprägen aus aller Welt anbieten und Ihnen bei der Erstellung einer Münzsammlung zur Seite stehen. office@antiquitaeten-schwaighofer.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.